„Mich freut besonders die Einladung zum 25. Zeiler Weinfest durch Bürgermeister Winkler und den Rat der Stadt“, hob der Minister hervor. Er sei in den Monaten seit seinem Eintritt in die Regierung dort schnell angekommen, meinte er, die CSU müsse als Koalitionspartner da allerdings erst noch etwas „nachsitzen“.

Zeil verdeutlichte die Standpunkte der FDP zu wichtigen Politikfeldern und wurde im Anschluss auch zu lokalen Problemen gefragt, wie dem Reizthema Nationalpark Steigerwald: „Ich finde man kann den Steigerwald in seiner jetzigen Form belassen. Ich halte nichts von einem aufgepfropften Nationalpark“, so der Minister. Eine weitere Prüfung der Beauftragten für Umweltschutz liefere im Frühjahr aber noch weitere Fakten zum Thema. Er sei kein Freund von „Korsetts.“

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht