Die „Internationalen Konferenz zur energetischen Verwendung von Tropenholz“
wurde gestern in Hannover eröffnet. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Hartmut Schauerte, betonte bei der Eröffnung: „Die Zerstörung der Tropenwälder ist wegen der weit reichenden ökologischen, aber auch ökonomischen Auswirkungen besorgniserregend.“ Vorrangiges Ziel der Erzeugerländer von Tropenholz sei es, die Vermarktungsmöglichkeiten von Tropenholz sowie die Bewirtschaftung ihrer Holzressourcen zu verbessern. Verbraucherländer seien wiederum daran interessiert, dass nur noch Tropenholz aus nachhaltig bewirtschafteten Waldbeständen in den Handel gelange und damit der illegale Holzeinschlag unterbunden werde. Schauerte unterstrich, dass dies kein Widerspruch sein müsse. Schauerte: „Nachhaltige stoffliche und auch energetische Holznutzung der Tropenwälder kann deren weitere Zerstörung aufhalten“

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht